Oppo Find N3 Flip Erste Eindrücke: Besser als Samsung und Motorola?

Das neue Oppo Find N3 Flip hat in etwa die gleichen Abmessungen wie das Vorgängermodell. Die glänzende Oberfläche der Sleek Black-Variante ist ein Alptraum für Fingerabdrücke, verleiht dem Handy aber nach der Reinigung einen sehr hochwertigen Look. Neu beim N3 Flip ist ein Schieberegler für Benachrichtigungen, der sich genauso anfühlt und funktioniert wie bei den OnePlus-Smartphones. Die beiden äußeren Hälften sind ebenfalls mit Corning Gorilla Glass Victus geschützt.

Specs
  • ARBEITSSPEICHER: 12GB
  • Speicher: 256GB
  • OS: Android

Oppo legt mit dem Find N3 Flip die Messlatte für ein faltbares Klapphandy höher

Das neue Oppo Find N3 Flip hat in etwa die gleichen Abmessungen wie das Vorgängermodell. Die glänzende Oberfläche der Sleek Black-Variante ist ein Alptraum für Fingerabdrücke, verleiht dem Handy aber nach der Reinigung einen sehr hochwertigen Look. Neu beim N3 Flip ist ein Schieberegler für Benachrichtigungen, der sich genauso anfühlt und funktioniert wie bei den OnePlus-Smartphones. Die beiden äußeren Hälften sind ebenfalls mit Corning Gorilla Glass Victus geschützt.

Neben dem äußeren Display gibt es noch eine weitere Neuheit. Zum ersten Mal in einem vertikal faltbaren Telefon gibt es drei Kamerasensoren und Oppo behauptet, dass es sich dabei um einige der größten Sensoren für diesen Formfaktor handelt. Bei der Hauptkamera handelt es sich um den gleichen 50-Megapixel-Sony-IMX890-Sensor wie beim N2 Flip, allerdings mit optischer Stabilisierung für flüssigere Videos und schärfere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen.

Neu ist eine 48-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera mit Autofokus für Makroaufnahmen und Videos. Das große Highlight ist die 32-Megapixel-Porträtkamera mit Autofokus und 2-fach optischem sowie 20-fach digitalem Zoom. Für ein Klapphandy ist das eine recht robuste Kameraausstattung, die das N3 Flip zumindest auf dem Papier in die gleiche Liga wie einige reguläre Flaggschiffe stellt.

Das Oppo Find N3 Flip hat auch einen neuen Prozessor. Dabei handelt es sich um den MediaTek Dimensity 9200, der leistungsfähiger und energieeffizienter sein soll. Die Akkukapazität bleibt mit 4.300 mAh gleich und das Handy unterstützt mit dem mitgelieferten Adapter 44W Schnellladung. Kabelloses Aufladen ist nach wie vor nicht möglich.

Oppo behauptet, das Design des Scharniers verstärkt zu haben, und es bietet IPX4-Schutz gegen leichtes Spritzwasser. Außerdem gibt es buchstäblich keinen sichtbaren Spalt zwischen den beiden Hälften, wenn sie zusammengeklappt sind, und das Scharnier ist jetzt für 600.000 Öffnungs- und Schließvorgänge zertifiziert, 200.000 mehr als beim Oppo N2 Flip.

Das Innendisplay des Oppo Find N3 Flip ist ein 6,8 Zoll großes, flexibles OLED-Panel mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz und Full-HD+-Auflösung. Die maximale Helligkeit wurde auf 1.600 Nits erhöht. Das Display ist scharf, lebendig und die Falten sind bei Berührung kaum sichtbar oder spürbar, was beeindruckend ist.

Das Außendisplay ist nahezu identisch mit dem des N2 Flip. Oppo scheint sich diesem Seitenverhältnis verschrieben zu haben – und das aus gutem Grund: Mit dem N3 Flip kann man neben den vorinstallierten Widgets für Wetter und Kamera nun auch Apps in voller Größe auf dem Außendisplay nutzen. Oppo behauptet, dass mehr als 40 Apps optimiert wurden und weitere hinzukommen werden.

Mit der Firmware, die ich hatte, waren die meisten beliebten Google-Apps verfügbar, zusammen mit der Unterstützung für andere wie WhatsApp, Telegram, Outlook, etc. Man kann sogar auf Nachrichten antworten, entweder mit der Stimme oder mit der Tastatur direkt auf dem äußeren Bildschirm. Das Find N3 Flip läuft mit Android 13, aber Oppo sagt, dass es Android-Updates für drei Jahre und Sicherheitsupdates für das Gerät für vier Jahre liefern wird.

Das Oppo Find N3 Flip ist ein ziemlich großes Update, wenn man darüber nachdenkt, und es ist überraschend, wenn man bedenkt, dass das Find N2 Flip erst Anfang dieses Jahres in Indien auf den Markt kam. Es wird Samsung und Motorola sicherlich starke Konkurrenz machen, aber das werden wir im vollständigen Testbericht sehen, also bleiben Sie dran.

Update: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass das Find N3 Flip 3+4 Jahre lang Android- und Sicherheitsupdates erhalten wird. Oppo hat uns jedoch mitgeteilt, dass es 4+5 Jahre lang Updates erhalten wird. Der Artikel wurde entsprechend korrigiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert